Hier ist Leben in der Bude
Bei der Frage, was Kinder brauchen, sagen wir spontan:


Zeit.

 

Schenkt man einem Kind nur ein bisschen seiner Zeit, damit es Liebe, Wärme und Geborgenheit spürt, baut sich Vertrauen auf. Das Kind kann sich also wohlfühlen.

Wir sind als Ansprechpartner für ihr Kind da, z. B. helfen wir, Probleme und Herausforderungen zu lösen oder geben Spielanregungen.


Ein anderer wichtiger Aspekt ist, dass Kinder 


Freiräume und Grenzen erleben, 


die sich von denen zu Hause unterscheiden. Freiräume sind wichtig - sie regen die Fantasie und Kreativität an.

Im Gegensatz zu Freiräumen stehen die Grenzen. Für viele Kinder ist es eine neue Erfahrung, wenn ihnen Grenzen und Regeln gesetzt werden, die durch die Gemeinschaft notwendig werden.

Kinder lernen sich in einem sozialen Gefüge zurechtzufinden.


Die Gemeinschaft mit anderen Kindern gibt ihnen: 


Sicherheit und Selbstvertrauen.


Sie merken, dass sie als Teil der Gemeinschaft wichtig sind und ernst genommen werden. Werte im Umgang mit anderen Menschen, wie 

Hilfsbereitschaft und Toleranz

werden erlernt, gefestigt und umgesetzt.


  

Und so sieht´s bei uns aus: